12.02.2014

Projekt in Bogota

Bogota ist eine der Städte die an dem Projekt “ Programa Clima y Aire Limpio en Ciudades de América Latina“ kurz CALC in Südamerika teilnimmt. Das Ziel dieses Projektes ist, die Reduktion von Luftverschmutzungen in den größten Städten in Südamerika.

In Bogota arbeitet CPK Automotive eng mit den zuständigen Behörden Bogotas, der Schweizer Botschaft, dem VERT-Verein sowie Spezialisten aus dem Automobil und Transport Sektor und Universitäten zusammen.

Ein Expertenteam hat im ersten Schritt 16 Testfahrzeuge für unterschiedliche Anwendungssituationen sorgfältig ausgewählt. Diese wurden mit der entsprechenden Technik von Dieselpartikelfilter Herstellern ausgestattet. Für die Überwachung und Kontrolle der ausgewählten Systeme sorgt die ControlBox von CPK Automotive. Generell erfasst die ControlBox Daten (Temperatur und Gegendruck) vom Dieselpartikelfilter. Zusammen  mit dem RemCo-Modul (Datenfernübertragung per GSM/GPRS/GPS) sorgt das Dyntest System für die Generierung einer einheitlichen Datenbank. Es werden alle Daten der installierten Systeme zusammengeführt und vergleichbar gemacht.

Die Projektverantwortlichen hoffen so die technischen Rahmenbedingungen für die im Einsatz befindlichen Nutzfahrzeuge abstecken zu können und zukünftig die öffentlichen Busse umweltfreundlicher zu betreiben. Wenn dieses Pilotprojekt erfolgreich verläuft, werden die Ergebnisse auf die gesamte Busflotte in Bogota übertragen und die Fahrzeuge mit Abgasnachbehandlungssystemen nachgerüstet.

Nähere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier >>

zurück zur vorherigen Seite