Durch das CPK Automotive SCR Control Unit DC12 wird die Harnstoffwasserlösung bedarfsabhängig mit Hilfe der Dosierkomponenten (Versorgungseinheit und Einspritzdüse) in die Mischstrecke injiziert.

Das SCR-Control Dosiersystem ist ein Bauteil einer SCR-Anlage und allein nicht funktionsfähig. Es erfüllt folgende Aufgaben:

  • Förderung der dosierten Harnstoffwasserlösung von Dosiereinheit über die Hochdruckleitung zur Dosiereinheit, welche im Abgasrohr (Mischstrecke) verbaut ist.
  • Ansaugen der Harnstoffwasserlösung aus dem Vorratstank oder Tagestank
  • Präzise Dosierung der jeweils benötigten Menge
  • Überwachung Abgastemperatur über PT200 Sensoren vor und nach KAT
  • Überwachung MAP/MAT Sensor (Manifold Absolute Pressure / Temperature) zur Berechnung
  • Ansaugluftmassenstrom
  • Erfassung Motordrehzahlsignal
  • Überwachung der Stickoxide mittels NOx Sensor vor und nach KAT

 

SCR System    CAT328D mit SCR   SCR eingebaut an Zeppelin